Wie du deine Berufung findest + Großer Ratgeber 2020

Die besten Ratschläge, Tipps & Tricks zum Thema "welcher Job passt zu mir"

In unserer heutigen Zeit geht es nicht mehr nur darum, mit seinem Job den Lebensunterhalt zu bestreiten, sondern auch, seine Berufung zu finden. Jeder stellt sich im Leben sicher irgendwann mal die Frage: "Welcher Job passt zu mir?"

Sowohl im Privaten als auch im Beruflichen möchten die Menschen sich selber verwirklichen und das Leben leben, das ihren Vorstellungen entspricht. Besonders im beruflichen Kontext ist es schwierig, innerlich erfüllt zu sein, da man hier weniger Freiheiten hat und sich mehr der Gesellschaft anpassen muss. 

Der Lebenslauf muss geradlinig sein. Anderenfalls wird es schwierig, später einen neuen (guten) Job zu finden. Es wird einem das Leben schwer gemacht, neue Dinge auszuprobieren und sich kennenzulernen. Im Job muss man funktionieren. Da bleibt die Selbstfindungsphase auf der Strecke, was es eben schwierig macht, seine Berufung zu finden. 

"Welcher Job passt zu mir?" Darum geht es in dem Artikel, womit viele Fragen beantwortet werden.

Quellen durchforstet

22

Deine gesparten Stunden

53

Lesern geholfen

1.177

Haben wir geholfen?

  

Lass dir von Profis helfen und lerne wie du deine Berufung findest:

Welcher Job passt zu mir + Traumberuf oder einfach nur einen 08/15 Job?

 3 Möglichkeiten: 

08/15 Job: Es liegt auf der Hand, warum die meisten Menschen ihren 08/15-Job nicht aufgeben: die (finanzielle) Sicherheit. Jeder einzelne Job hat seine Daseinsberechtigung, weswegen man niemanden verurteilen sollte. Ist man aber unzufrieden in seinem Job, geht es dringend darum, eine langfristige Lösung zu finden.

Traumberuf: Um den richtigen Beruf zu finden, musst du bereit sein, dich auf dieses Abenteuer einzulassen. Es geht nicht nur darum, mit dem Kopf logische Entscheidungen zu treffen und die Pros und Contras der jeweiligen Jobs abzuwägen, sondern auch mit dem Herzen zu entscheiden. Du musst auch innerlich für diesen Schritt bereit sein, damit du am Ende nicht von deiner Angst aufgehalten wirst. Es benötigt viel Mut sein altes Leben aufzugeben, um seiner Berufung näher zu kommen.

Mittelweg: In der Realität muss man in den meisten Fällen seinen Job nicht sofort aufgeben. Du kannst neben deinem Hauptjob nebenbei etwas aufbauen und experimentieren. Suche dir einen ehrenamtlichen Job, der dir Spaß macht und du ihn ein- oder zweimal die Woche machen kannst. Selbst wenn es nur eine Stunde in der Woche ist, hilft es dir klarer zu werden, was du beruflich machen könntest. Nutze deine Freizeit aus, um verschiedene Dinge auszuprobieren.

Es ist nicht immer einfach seine Berufung zu finden. Du solltest aus dem Grund das Schwarz-Weiß-Denken seinlassen. Nur weil du momentan einen 08/15-Job ausübst, heißt es nicht, dass alles schlecht ist. 

Neben der finanziellen Sicherheit muss es noch einen anderen Grund geben, warum du diesen Job ausübst. Sind es die Menschen? Oder wolltest du einfach nur Ruhe haben, um konzentriert arbeiten zu können?

Analysiere daher genau deine Situation und schreibe dir alle Punkte auf, mit denen du zufrieden bist. Die Aspekte, die dich im jetzigen Job zufriedenstellen, werden dich zu deiner Berufung hinführen. 

Beispielsweise langweilt dich dein Job in der Bücherei, weil du nur ausführende Tätigkeiten machst und weniger kreativ arbeiten kannst. Für den Job hast du dich aber ursprünglich beworben, weil du Menschen helfen wolltest (Service-Theke o.ä.) und dich Bücher schon immer fasziniert haben. Du lernst gerne neue Sachen und bildest dich auch in andere Themengebieten gerne weiter.

Überlege dir dann, wie du all diese Dinge miteinander kombinieren kannst. Wo kann man kreativ arbeiten, sich weiterbilden und gleichzeitig Menschen helfen? Dafür gibt es unzählige Jobs. Als Texter bzw. Autor kannst du dich kreativ entfalten, dich in neue Themen einarbeiten und schaffst einen Mehrwert für die Menschen, wenn du beispielsweise Ratgebertexte schreibst. 

Selbst Romane können andere helfen, sich zu entspannen und fallenzulassen. Aus diesem Beispiel siehst du, wie du vorgehen könntest, um etwas zu finden, das dich innerlich erfüllt.

Innerlich erfüllt im Job + Tops und Flops (Testfragen) die dir Aufschluss über deine Zufriedenheit im Beruf geben

Du solltest immer ehrlich zu dir sein. Nur so ist es möglich, deine Berufung zu finden. 

Betreibe Selbstreflexion und lese dich in Themen wie Zufriedenheit, Glück und inneres Kind ein. 

Find heraus, was für eine Persönlichkeit du hast. Bist du introvertiert oder extrovertiert? Hochsensibel noch dazu? 
Oder bist du eher der analytische Mensch? 

welcher Job passt zu mir

Deine Zufriedenheit im Beruf hängt damit zusammen, ob du deine Fähigkeiten und dein Talent bzw. deine Begabung einsetzen kannst. Es ist aber mindestens genauso wichtig, sich nicht verstellen zu müssen. Für viele hochsensible Menschen ist es praktisch unmöglich, mit vielen Menschen gleichzeitig zu arbeiten. 

Ein anderes Beispiel: Eine extrovertierte Person braucht die Geselligkeit und das Austauschen von Informationen, um Energie daraus zu gewinnen. Eine Arbeit allein im Büro kann daher sehr belastend sein. All diese Tipps helfen aber nicht in jeder Situation. Du denkst dir dann immer noch: "Der Job passt nicht zu mir." Denn die eigene Situation ist immer sehr individuell und hängt von noch mehr Faktoren ab. 

Diese Tipps geben dir aber zumindest die richtigen Impulse.  

Testfragen, die dir weiterhelfen werden und die du dir stellen solltest:

Die 7 besten Methoden und Tipps deine Berufung zu finden

Nachdem du nun deine Zufriedenheit im Beruf analysiert hast, wollen wir deine wahre Berufung finden. 

Dazu schaust du dir am besten sehr intensiv das folgende Bild an. 

Beginne nun schriftlich, in jedem der vier gelben Bereich, möglichst viele Dinge die dir dazu einfallen zu notieren. Wenn du eine Tätigkeit findest, die alle vier Bereiche überschneidet hast du deine Berufung gefunden. Lass dir dafür unbedingt Zeit und denk viel darüber nach...

Berufung finden

1.  IKIGAI (dein Grund morgens aufzustehen)

Ikigai kommt aus Japan. Es beschreibt den Sinn des Lebens bzw. Lebenswert. ("Iki" = Leben und "gai" = wert) Es bezeichnet also ein Leben, für das es sich lohnt zu leben. Es beschreibt Tätigkeiten für es sich lohnt am Morgen aufzustehen. Es ist einer der besten Tools seine Berufung herauszufinden. Es behandelt 4 Bereiche:

1. Deine Fähigkeiten (Talent)

2. Was du liebst (Spaß)

3. Den Sinn für dich und den anderen Menschen

4. Womit du Geld verdienen kannst

Der Bereich, wo sich alle vier überschneiden, ist der IGIGAI-Bereich. Deine wahre Berufung!

2. Sei du selbst

Sehr oft versuchen uns andere so hinzubiegen wie si dich haben möchten. wenn du dir im klaren bist, wer du bist, erkennst du sehr schnell was dich glücklich macht und was dir deinen Antrieb gibt. Versuch nicht, es immer den anderen Recht zu machen. In jeder Situation in deinem Leben , denk kurz nach und erinnere dich kurz ob du auch du selbst bist und nicht derjenige den andere so haben wollen.

Erinnere dich an deine Kindheit

Deine eigene Kindheit war oft frei von Zwängen. Du hast nicht viel nachgedacht, sondern es einfach gemacht. Was du in deiner Kindheit gern gemacht hast, hat dich auch glücklich gemacht ohne auch nur einen Gedanken darüber zu verschwenden. Genau da liegt ein Schlüssel für deine Berufung. Erinnere dich an deine Kindheit und an das was dich dort begeistert hat.

Die Geldfrage

Was würdest du tun, wenn du nicht mehr für Geld arbeiten müsstest?

Du hast ab sofort so viel Geld auf dem Konto, dass du niemals mehr in deinem Leben ans Geld verdienen denken müsstest. Du müsstest die niemals mehr über Geld Sorgen machen. Du könntest dir alles kaufen und leisten, was du dir vorstellst. 

Jedoch ich verlange dafür von dir nur eins:

Du musst einer Tätigkeit nachgehen. Egal ob du zu Hause ein Buch schreiben würdest, freiwillig in einer sozialen Einrichtung wie Kindergarten oder Behinderteneinrichtung helfen oder alten Leuten beim Einkaufen helfen würdest. Was würdest du machen? Denk genau darüber nach. Die Tätigkeit, die deinem naturell entspricht, kommt auch deiner Berufung sehr nahe. 


Folge nicht den Träumen von anderen

Wenn du der Meinung bist oder dein Gefühl sagt dir, dass du eigentlich eine Tätigkeit machst, um andere zufriedenzustellen, ist es höchste Zeit etwas zu ändern. 

Du kannst gemeinsam mit jemanden einen Weg einschlagen, jedoch achte immer darauf, das du deinen eigenen Träumen nicht zurückstellen musst. Auf Dauer würde dich das unglücklich machen. 

Du kannst dich in vielen Dingen von anderen Inspirieren lassen, aber finde dazu immer deinen eigenen Weg.

Wann bist du im Flow

Der Begriff "Flow" ist nicht jedem geläufig. Du hast jedoch mit Sicherheit schon einen Flow erlebt. Flow ist ein Zustand in dem man die Zeit vergisst. Man lebt in einem beglückendem Gefühl und restlosen Aufgehen in einer Tätigkeit. 

Diese Tätigkeit gelingt einem mit Leichtigkeit (Tätigkeitsrausch). Diese Aufgabe passt auch gut zu deinen deinen Fähigkeiten und du erlebst dadurch einen mentalen Zustand einer tiefen Zufriedenheit. 

Denk darüber nach, bei welchen Tätigkeiten, warst du in deinem bisherigen Leben in so einem Zustand. Oder, wenn du dich in Zukunft in einem solchen Zustand befindest, ist das womöglich ganz nah dem Bereich wie du deine eignen Berufung findest. 

Hör auf dein Herz!

Das wichtigste zuletzt.

Bei jeder Entscheidung im Beruf oder auch im Privatleben, darfst du dich nicht allein auf deinem Verstand verlassen. Viel wichtiger ist es auf sein Herz zu hören. 

Wie geht das?

Stell dir selbst folgende Frage wie zum Beispiel: Führst dieser neue Beruf mich meiner Berufung näher?

Achte nun auf die Reaktion in deinem Körper. Wie fühlt sich es sich an? Wird es in im Bereich deines Herzens enger und unruhig - dein Gefühl wird da bei mulmig. Dann ist es sehr wahrscheinlich der falsche Entschluss. 

Hast du dagegen ein ruhiges und sanftes Gefühl - dann ist es ein Zeichen das du auf dem richtigen Weg bist. 

Diesen Impulsen deines Körpers kannst du eigentlich immer und in jeder Lebenslage vertrauen. Auf dem Weg deine Berufung zu finden wirst du dabei sicher geleitet. 

welcher Job passt zu mir


Welcher Job passt zu mir + Die wichtigsten Voraussetzungen & Kriterien in der Übersicht

Kriterium:

Erklärung

Ehrlich zu sich selbst sein: 

ERKLÄRUNG

Eine notwendige Voraussetzung für den langen Weg zur Berufung ist die Ehrlichkeit. Sei immer ehrlich zu dir selber und rede dir nichts schön ein. Das ist ein schwerer Schritt, den viele Menschen nicht meistern. Denn schließlich will man sein langes Studium nicht wegwerfen, um mit etwas Neuem anzufangen. Oder man hat jahrelang auf diesen einen Job hingearbeitet und möchte seinen Lebenslauf nicht ruinieren. Aus dem Grund suchen viele Menschen Gründe, warum der derzeitige Job doch der richtige ist. In schlechten Zeiten versucht man "durchzuziehen" und "diszipliniert" zu sein, obwohl der Leid größer wird. Irgendwann ist das Burnout nicht mehr zu vermeiden. Sei immer ehrlich zu dir. Was stört dich bei deiner Arbeit. Ist es die respektlose Kollegin? Oder der Chef, der die Feedbacks seiner Angestellten nicht ernst nimmt? Nervt es dich, dass du keine Gruppe leiten darfst, sondern nur assistierst? Versuche zuerst alle Probleme in deinem Job zu lösen. Merkst du aber, dass du in diesem System nichts machen kannst, musst du früher oder später austreten und dir etwas Neues suchen. Ehrlichkeit hilft dir, das ungeliebte Alte loszuwerden, um für das Neue bereit zu sein.

Kriterium:  

Nutzen

Mutig sein, auf sein Gefühl hören:

ERKLÄRUNG  

Ehrlichkeit alleine hilft aber nicht, wenn du nicht mutig genug bist zu kündigen. Der erste Schritt ist, sich nebenbei etwas aufzubauen oder in seinem derzeitigen Job etwas zu verändern. Bleibst du aber trotzdem unzufrieden, kommst du irgendwann an dem Punkt, wo du gehen musst. Kündige erst, wenn du schon ungefähr weißt, in welche Richtung es gehen soll. Mache dir immer bewusst, dass du nur ein Leben hast. Möchtest du jahrelang rumnörgeln und dich schlecht fühlen oder die Chance ergreifen, um den richtigen Beruf zu finden?

Kriterium:  

Nutzen

Mental bereit sein das Alte aufzugeben:

ERKLÄRUNG  

Du solltest deine Prioritäten nochmal abwägen. Solange die "Sicherheit" ganz oben steht, wird es schwer, deine Berufung zu finden. Es ist immer mit einem gewissen Risiko verbunden, wenn man nach seinen Idealen leben möchte. Kein Job der Welt gibt dir eine hundertprozentige Garantie an Sicherheit. Du kannst in einer wirtschaftlichen Krise immer entlassen werden. Sicherheit ist zwar lebensnotwendig, Zufriedenheit aber mindestens genauso wichtig. Sei mental offener für andere Werte in deinem Leben und versuche in allen Lebensbereichen nach deinen Idealen zu leben. Dann fällt es dir auch leichter im Beruf die richtigen Entscheidungen zu treffen und mutig zu sein.

Kriterium:  

Nutzen

Resilienz haben gegen Widerstände:

ERKLÄRUNG  

Deine psychische Widerstandsfähigkeit ist wichtig. Gehe davon aus, dass du auf deinem Weg zur Berufung auf Gegenwind stößt. Diese musst du an dir abprallen lassen, solange du von deiner Entscheidung überzeugt bist. Härte dich ab, indem du auch in deinem alltäglichen Leben zu deiner Meinung stehst und auch mal ein "Nein" sagst.

Kriterium:  

Nutzen

Offenes Mindset haben, um neue Wege auszuprobieren:

ERKLÄRUNG  

Sich beruflich zu verwirklichen kann man nur, wenn man ein offenes Mindset hat. Uns wurde von klein auf immer eingetrichtert, was das Beste für uns ist: im Kindergarten, in der Schule, an der Uni oder zu Hause. Dadurch versuchen wir in unserem Leben mehr der Norm zu entsprechen und andere Erwartungen zu erfüllen. Wir verlieren immer mehr den Zugang zu unserem kreativen Denken. Ein offenes Mindset bedeutet, auch mal den ungewöhnlichen Weg zu gehen. Wie kann man Geld verdienen, ohne angestellt zu sein? Gibt es wirklich nur diese drei Berufe in meinem Spezialgebiet oder vielleicht noch mehr, die ich noch nicht kenne? Gehe alle möglichen Szenarien durch, sei kreativ und offen.

Welcher Job passt zu mir + Das sollte dir auch klar sein

Mache dir klar, dass es im Leben nicht nur eine Berufung gibt. Denn wir Menschen entwickeln uns immer weiter. Wir machen neue Erfahrungen, unsere Interessen sowie auch Werten ändern sich mit zunehmendem Alter. 

Demensprechend kann dein Traumjob im jungen Alter noch etwas völlig anderes sein als 20 oder 30 Jahre später. Selbst wenn du schon früh deine Berufung gefunden hast, kann es dazukommen, dass du später etwas anderes machen möchtest. Du hast dann eine neue Berufung. 

Alles ist dynamisch und das solltest du dir bewusst machen. Deiner Berufung kommst du näher, wenn du einfach das machst, worauf du Lust hast und dich innerlich erfüllt. 

Das kann sich aber ändern, was zu einer neuen Berufung führt.

welcher Job passt zu mir

Manche Menschen werden glücklich wenn sie ihren eigenen Coffee-Shop betreiben.

Typische Hürden auf dem Weg deine Berufung zu finden

Die größten Probleme bei deiner Suche sind Menschen, die dich davon abhalten und die finanzielle Sicherheit

Beim ersteren lässt es sich noch leicht lösen. Du trennst dich von allen Personen, die dich und deinen Lebensweg nicht akzeptieren, oder minimierst so gut es geht den Kontakt. 

Beim zweiten ist es mit Abstand das größte Hindernis für die Menschen sich beruflich zu entfalten. Frage dich ernsthaft, ob du mit einem anderen (schlechter bezahlten) Job zufriedener wärst. Könntest du mit diesem Job trotzdem deinen Lebensunterhalt bestreiten? 

Das ist spannend!

Was beeinflusst das Glück am meisten? 

Verhaltensgenetiker und Psychologen führen etwa 50 Prozent des Glücks auf die Genetik zurück, 10 Prozent auf die Lebensumstände und 40 Prozent auf persönliche Entscheidungen. Selbst wenn die Menschen nicht mit einer positiven Einstellung geboren werden, kann es einen Unterschied machen, wenn sie sich verpflichten, ihr Glück regelmäßig zu verbessern.  

Hier liegt die Lösung auf der Hand. Auch die Angst ist ein Hindernis. Die Berufung finden zu können, geht nur, wenn du mit deinen Emotionen umgehen kannst.  

Beruf finden + Trotz vieler Ratschläge finde ich trotzdem keine Berufung

Die Lösung etwas zu finden, das dich innerlich erfüllt, ist deine Intuition. Oft denken sich die Menschen nur "Der Job passt mir nicht.", ohne zu wissen, was sie wollen. Durch das Anpassen an der Norm verlieren wir immer mehr den Zugang zu unserer inneren Stimme.

Bei jeder Entscheidung in unserem Leben folgen wir nicht mehr der Intuition, sondern gehen den sicheren Weg. Deswegen fällt es vielen mit zunehmendem Alter schwerer, auf ihre innere Stimme zu hören. Irgendwann weiß man dann nicht mehr, wie man den richtigen Beruf finden kann. 

Höre also in (fast) jeder Situation in deinem Leben auf dein Bauchgefühl. So wird diese kleine Flamme mit jeder Entscheidung immer größer.  

"Dieser Job passt zu mir." Wenn du genau diesen Gedanken oder dieses Gefühl bei einer Tätigkeit verspürst, solltest du dranbleiben und die Idee nicht sofort aufgeben. 

TOP Praxis Tipp: 

Du probierst wieder mal was aus oder du bist aktuell in deinem jetzigen Beruf unzufrieden.  Dann beantworte die folgende Fragen:

   1. Warum hast du dich damals dafür entschieden? 

   2. Was hat dir am Anfang Spaß gemacht?

   3. Was stört dich genau oder was fehlt dir in diesem Beruf?

   4. Was muss anders sein, damit du damit glücklich bleibst?

Dadurch machst du dir genau die Gedanken, die dich näher zu deiner wahren Berufung führen!

Welcher Job passt zu mir + Du hast viele Ideen, kannst dich aber trotzdem nicht entscheiden?

welcher Job passt zu mir

"Welcher Job passt nun zu mir?" 

Du musst aktiv werden. 

Nur weil du in der Theorie viele Berufe interessant findest, bedeutet es nicht, dass es in der Realität genauso aussieht. Schaue, ob es möglich ist, in eins dieser Berufe reinzuschnuppern. 

Frage nach einem kurzen Praktikum nach oder einem Probetag. Nur wenn du den "Realitätscheck" machst, weißt du, ob du dranbleiben sollst. Wenn du dir denkst: "Der Job passt zu mir." ist es ein gutes Zeichen. Auch ein Jobcoach wird dir helfen.  


Was du auf keinem Fall tun solltest:

Du solltest nie, nie, nie etwas tun was du nicht liebst. Auch wenn du es super beherrschst... egal was andere Leute sagen... wenn du es selbst nicht liebst wirst damit unglücklich sein. 

Es wird für dich eine normale Arbeit sein, aber niemals deine Berufung!

Beruf finden + Tipps aus der Praxis

Wussten Sie schon?

Ist es möglich, dauerhaftes Glück zu finden? 

Der Schlüssel zu lebenslangem Glück liegt darin, sich Zeit zu nehmen und regelmäßig kleine Optimierungen vorzunehmen. Wenn Sie Gewohnheiten in Ihr tägliches Leben integrieren, wie z.B. ein Dankbarkeitstagebuch zu führen, Freundlichkeit zu üben oder verzeihen zu lernen, kann das Glück zu einer festen Größe werden.

Wenn du den richtigen Beruf finden möchtest, solltest du so viele Sachen wie möglichst ausprobieren. 

Du musst nicht immer den Job wechseln, sondern kannst auch in einer Weiterbildung Praxisstunden sammeln oder eben im Ehrenamt. 

Erst dann kannst du ungefähr sagen, wo deine Berufung liegt. Alles andere wäre nur Spekulationen. 

Das Erfahrung sammeln, das Ausprobieren und das Fördern deiner Intuition bringen dich letztlich dazu, den richtigen Beruf zu finden.



10. FAZIT

Schaue, welche Tipps du annehmen möchtest. Es gibt nicht die eine Lösung zur Berufung. Der eine braucht Ratschläge von seiner Familie, der andere wiederum Ruhe, um in sich zu gehen und Zugang zu seiner Intuition zu finden. Gut wäre aber eine Mischung aus beidem. Außenstehende Hilfen sollten nicht vernachlässigt werden. Denn in vielen Fällen ist es besser, sein Problem aus einem anderen Blickwinkel zu betrachten. 

Es fällt uns Menschen generell leichter, anderen zu helfen als uns selbst. Informiere dich im Internet, wo du Unterstützung finden kannst. Trage dich ins Newsletter von einem Jobcoach für weiterführende Hilfen ein oder melde dich sogar für ein Kurs an. Du triffst dann vielleicht auch Gleichgesinnte, die ihre Berufung finden möchten. 

Auch das Sammeln von Praxiserfahrungen ist essenziell, um am Ende innerlich erfüllt leben zu können. Diese geben dir viele Informationen darüber, ob du etwas machen möchtest oder nicht.

Die beliebtesten Bücher zu diesem Thema

Die wichtigsten Fragen zum Thema [XYZ]

W-Frage 1

Tempor laoret lacusa portti vertis dolors platea minim sagitt ipsume intege vulput venena lectus evenie proina semper.

W-Frage 2

Dolors minim vulput lacusa platea venena ipsume sagitt evenie semper portti proina tempor laoret intege vertis lectus.

W-Frage 3

Sagitt venena portti intege proina laoret minim vertis semper platea dolors vulput lacusa tempor lectus evenie ipsume.

W-Frage 4

Sagitt venena portti intege proina laoret minim vertis semper platea dolors vulput lacusa tempor lectus evenie ipsume.

W-Frage 5

Sagitt venena portti intege proina laoret minim vertis semper platea dolors vulput lacusa tempor lectus evenie ipsume.

W-Frage 6

Sagitt venena portti intege proina laoret minim vertis semper platea dolors vulput lacusa tempor lectus evenie ipsume.

Dieser Vergleich & Ratgeber stammt von:


Dein Name

Etwas über dich


Leave a Reply

Your email address will not be published.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.